tn logo-twitter-gifTweets in die eigene Homepage einzubinden ist eine feine Sache - vorausgesetzt natürlich, man selber nutzt diesen Kanal um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Ich persönlich nutze Twitter, um mich über Joomla! zu informieren, interessante Tweets zu retweeten und mit Menschen aus der Joomla! Szene im Kontakt zu bleiben. In einigen Fällen ist die Idee durchaus interessant, seine eigene Tweets oder die Anderer in die eigene Homepage einzubinden. Wenn man selber sowieso jeden Tag auf Twitter unterwegs ist, bzw. Laufend neue Informationen von Dritten geliefert werden, warum nicht diese aktuellen Nachrichten auf der eigenen Homepage nutzen umso aktuelle einen festen Besucherstamm zu binden.
Jetzt gibt es natürlich auch für diese Aufgabe verschieden Joomla! Plugins bzw. Module von 3rd Party Anbietern. Diese sind meist recht einfach in die Seite einzubinden, bieten verschiedenste Einstellmöglichkeiten und sehen dazu schick aus.
Großer Nachteil: Diese Erweiterungen müssen zusätzlich gewartet werden, und bei jedem größeren Joomla! Update bleibt immer die bange Frage, ob der Hersteller der 3rd Party Erweiterung auch nachzieht. Wenn nicht, sitzt man selber schnell in der Update Falle oder muss die mühsam eingebunden Tweets von der Seite verbannen. Dieses Dilemma ist auch immer wieder bei diversen Video Erweiterungen zu beobachten.
Ein anderer Weg ist die Möglichkeit, die Tweets via Einbettungscode direkt in den Inhalt bzw in einem Custom HTML Modul einzubinden. Die neue Twitter API 1.1 und die sogenannten Twitter Widget machen es möglich und dazu kinderleicht.

Nach oben